Anzeigen von Google:

Google Adsense Anzeige:
Ende der Anzeigen.

Gewichtszunahme unter Seroquel oder Zyprexa

Zusammenfassung: Seroquel und Olanzapin können zu einer Gewichtszunahme führen. Wie sollte man bei einer Gewichtszunahme unter atypischen Neuroleptika vorgehen

Ducnguyen logo
Start Suche
Themen Arzt Beratung online
psychologist Psychologische Beratung und Antworten zu ihrer Gesundheit

Gewichtszunahme unter Seroquel oder Zyprexa

Go the top of the page Top Forum iconDiskussion Forum iconFragen an die Experten Printer Drucken
Frage: 
Schriftsteller: Dr Martin Winkler
Erste Version: 2012-09-19.
Letzte Änderung: 2012-09-19.

Ich soll ein atypische Neuroleptikum (Seroquel) nehmen und habe Probleme mit dem Gewicht. Macht Seroquel oder Zyprexa dick ?

Antwort:

Etwa (mindestens) 20 Prozent der Patientinnen und Patienten, die atypische Neuroleptika wie Zyprexa (Wirkstoff Olanzapin) oder Seroquel (Quetiapin) nehmen müssen, klagen über eine Gewichtszunahme.

Häufig ist eine Steigerung des Appetits zu beobachten, wenn man diese atypischen Neuroleptika einnimmt. Zudem wird der Antrieb bzw. auch die Wachheit eben (besonders in der Anfangsphase) etwas reduziert, so dass weniger Bewegung sicher auch zur Gewichtszunahme beitragen kann.

Sollte man nun auf die Einnahme von Seroquel oder Olanzapin deshalb verzichten ?

Hier müssen Sie offen mit dem behandelnden Arzt sprechen. Nach meiner Einschätzung sollte dies unbedingt ein Facharzt für Psychiatrie sein. Es kommt auf die spezielle Indikation für die Einnahme der atypischen Neuroleptika an. Seroquel wird beispielsweise sowohl für die Behandlung einer (akuten oder chronischen) Psychose aus dem Formenkreis der Schizophrenie bzw. auch schizoaffektiver Störungen eingesetzt, aber eben auch bei manisch-depressiven Störungen. Hier überwiegt in aller Regel der therapeutische Nutzen weit über die Nebenwirkung. Selber die Medikation abzusetzen aus Angst vor einer Gewichtszunahme würde fast unweigerlich einen Rückfall der psychotischen oder manisch-depressiven Symptomatik bedingen. Allerdings kann man eben über medikamentöse Alternativen sprechen (z.B. Risperidon, Amisulprid, Aripiprazol)

Allerdings werden Medikamente wie Seroquel zunehmend auch bei chronischen Depressionen verwendet. Hier würde ich dann ebenfalls über andere Behandlungsoptionen sprechen, wenn die Gewichtszunahme nachweislich im Zusammenhang mit der Neuroleptikaeinnahme steht.

Abraten würden ich (als Arzt in einer Fachklinik für Essstörungen) davon, Seroquel oder Olanzapin mit dem Ziel der Gewichtssteigerung beispielsweise bei Patientinnen mit Magersucht oder bei Appetitmangel einzusetzen. Das geht häufig schief bzw. rechtfertigt nun sicher nicht die Verwendung eines Neuroleptikums.

Geben Sie ihre Frage ein:
Local help Info
Google-vermittelte Anzeige:
Ende der Anzeigen
Information: Die medizinischen und psychologischen Informationen auf dieser Seite sind allein zur Information über Medizin und Psychologie gedacht. Die Texte ersetzen nicht die Beratung durch einen Arzt oder Psychologen. Die Auskunft auf unserem Gesundheitsportal ersetzt nicht eine Diagnostik und Behandlung bei einem Arzt bzw. Psychiater oder Psychologe. Sie sollten daher nicht anhand der alleinigen Informationen eine bestehende Behandlung ändern. Wenn Sie fehlerhafte medizinische oder psychologische Antworten gefunden haben, schreiben Sie bitte an [email protected].
Go to top of page Top
Copyright 2003-2018 Ducnguyen.
Протеин оптимум нутришн купить

delgra

www.steroids-safe.com