Anzeigen von Google:

Google Adsense Anzeige:
Ende der Anzeigen.

Reizbarkeit und Depressionen

Zusammenfassung: Depressionen können häufig mit Reizbarkeit, aggressivem Verhalten und Stimmungsschwankungen einhergehen. Eine spezielle Behandlung kann hierbei erforderlich werden.

Ducnguyen logo
Start Suche
Themen Arzt Beratung online
psychologist Psychologische Beratung und Antworten zu ihrer Gesundheit

Reizbarkeit und Depressionen

Go the top of the page Top Forum iconDiskussion Forum iconFragen an die Experten Printer Drucken
Frage: 
Schriftsteller: Dr. Martin Winkler
Erste Version: 02 Apr 2007.
Letzte Änderung: 09 Apr 2007.

Welche Behandlung ist bei Depressionen mit Reizbarkeit und aggressivem Verhalten sinnvoll?

Antwort:

Depressionen und Aggressivität

Nicht selten findet man im Rahmen einer depressiven Symptomatik langanhaltende (und zumeist auch schon vor der eigentlichen Phase der Depression) bestehende innere Anspannung, Angst vor aggressivem Kontrollverlust und leichte Genervtheit bei geringen Anlässen. Psychiater sprechen dann auch von einer Dysphorie, die einen Zustand der Gereiztheit und Niedergeschlagenheit meint.

Eine derartige emotionale Labilität ist zumeist nicht allein auf die klinische Symptomatik der Depression zurückzuführen, sondern wahrscheinlich besser durch eine vorbestehende Veranlagung bzw. Persönlichkeitskonstitution zu erklären.

Daher kann es sinnvoll sein, dies in der Behandlung besonders zu berücksichtigen.

Eine neue Studie untersuchte dabei die Kombination eines überlicherweise zur Behandlung von Depressionen eingesetzten Antidepressivum mit einem Medikament, dass sonst zur Behandlung von manisch-depressiven Erkrankungen (oder Krampfanfällen) verwendet wird.

Bei vorliegen von aggressiven Symptomen wird man als Psychiater dabei zunächst einen Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer als Mittel der ersten Wahl empfehlen, da hier gute Ergebnisse bei Impulskontrollproblemen beschrieben sind. Diese Medikation wurde mit Valproinsäure kombiniert.

Die Ärzte aus Italien fanden nun bei 35 ambulant behandelten Patienten mit einer Depression und erheblichen Wutkontrollproblemen, Reizbarkeit und Aggressivität gute Ergebnisse in einer über 12 Wochen gehenden Studie.

80 Prozent der Behandelten konnten so eine deutliche Verbesserung der Depressionen und der Aggressivität erzielen.

Geben Sie ihre Frage ein:
Local help Info
Google-vermittelte Anzeige:
Ende der Anzeigen
Information: Die medizinischen und psychologischen Informationen auf dieser Seite sind allein zur Information über Medizin und Psychologie gedacht. Die Texte ersetzen nicht die Beratung durch einen Arzt oder Psychologen. Die Auskunft auf unserem Gesundheitsportal ersetzt nicht eine Diagnostik und Behandlung bei einem Arzt bzw. Psychiater oder Psychologe. Sie sollten daher nicht anhand der alleinigen Informationen eine bestehende Behandlung ändern. Wenn Sie fehlerhafte medizinische oder psychologische Antworten gefunden haben, schreiben Sie bitte an [email protected].
Go to top of page Top

bipolar-dep-aggression Copyright 2003-2018 Ducnguyen
Copyright 2003-2018 Ducnguyen.
http://farm-pump-ua.com/

farm-pump-ua.com/trenbolon-enantat1.html

farm-pump-ua.com