Anzeigen von Google:

Google Adsense Anzeige:
Ende der Anzeigen.

Kokain-Abhängigkeit: Wirkung von gerauchtem Kokain

Zusammenfassung: Ja, Kokain zu rauchen kann die Lunge beschädigen, genauso wie der Rauch von Tabak.

Ducnguyen logo
Start Suche
Themen Arzt Beratung online
psychologist Psychologische Beratung und Antworten zu ihrer Gesundheit

Kokain-Abhängigkeit: Wirkung von gerauchtem Kokain

Go the top of the page Top Forum iconDiskussion Forum iconFragen an die Experten Printer Drucken
Frage: 
Schriftsteller: Wendy Moelker, Psychologist in charge, tutor, Emergis center for mental health care, Goes, the Netherlands.
Erste Version: 20 Mrz 2004.
Letzte Änderung: 01 Mrz 2005.

Informieren Sie mich ueber die Wirkung von Kokain, wenn man es raucht. Was sind die Risikofaktoren, wenn man Kokain raucht? Verursacht das Rauchen von Kokain körperlichen schaden?

Antwort:

Wenn Kokain geschnupft wird, wird es durch die Nasenschleimhaut aufgenommen und gelangt so ins Blut. Die Menge an Kokain im Blut steigt langsam an und nimmt dann auch wieder langsam ab. Insgesamt hält die Wirkung zwischen 20 und 30 Minuten an. Manchmal wird Kokain auch geraucht, wobei ein kleiner Teil des Kokains durch die Lunge ins Blut gelangt. Dies verursacht nur eine kurze, dafuer aber heftige Wirkung. Kokainpulver hat eine Schmelztemperatur von 197 o C. Wenn die Temperatur ansteigt, kann das Kokain geraucht werden, aber wenn es die 197 o C erreicht, fällt es auseinander oder verbrennt. Darum kann Kokainpulver auch nicht geraucht werden. Denn schon bevor es zu Rauch wird, ist es schon kein Kokain mehr. Deshalb wuerde das meiste Kokain beim Erhitzen verloren gehen. Ausserdem werden durch das Erhitzen andere Substanzen freigesetzt, die den Atemwegen und der Lunge stark schaden können. Die Lunge ist allerdings sehr geschuetzt und kann starke Belastungen aushalten. Trotzdem sollten Sie einen Arzt aufsuchen, falls Symptome andauern sollten.

Geraucht wird Kokain in Form von Crack. Crack wird durch Erhitzen von Kokain mit basischen Substanzen (z.B. Ammoniak oder Salmiak) hergestellt. Crack macht äusserst abhängig. Schon nach dem ersten Konsum tritt meist das Verlangen nach mehr Crack auf. Zudem ist es sehr gesundheitsschädlich und verursacht schwerwiegende psychische Störungen.

Geben Sie ihre Frage ein:
Local help Info
Google-vermittelte Anzeige:
Ende der Anzeigen
Information: Die medizinischen und psychologischen Informationen auf dieser Seite sind allein zur Information über Medizin und Psychologie gedacht. Die Texte ersetzen nicht die Beratung durch einen Arzt oder Psychologen. Die Auskunft auf unserem Gesundheitsportal ersetzt nicht eine Diagnostik und Behandlung bei einem Arzt bzw. Psychiater oder Psychologe. Sie sollten daher nicht anhand der alleinigen Informationen eine bestehende Behandlung ändern. Wenn Sie fehlerhafte medizinische oder psychologische Antworten gefunden haben, schreiben Sie bitte an [email protected].
Go to top of page Top

add-cocaine-damage Copyright 2003-2018 Ducnguyen
Copyright 2003-2018 Ducnguyen.
ka4alka-ua.com/inekcii/boldenone

сиалис отзывы мужчин

power pro протеин